winkelmüller.architekten

Winkelmüller Architekten

Friedhof der Märzgefallenentemporärer Ausstellungspavillon

Mola + Winkelmüller Architekten

Mitarbeiter:
Jan Alsenz

Projektbeteiligte:

sinai. Faust.Schroll.Schwarz. (Landschaftsarchitektur)

ON architektur (Außenausstellung)

Atelier Weidner Händle (Grafik)

Eisat (Tragwerksplanung)

Bauherr:

Land Berlin vertreten durch den Paul Singer Verein

In einem mehrjährigen gesellschaftlichen Diskussionsprozess soll ein Denkmal für die Märzrevolution entwickelt werden. Als gestalterische Metapher für die Begleitausstellung dieses Prozesses wird die „Baustelle“ vorgeschlagen. Die Ausstellung als temporäres Ereignis konzipiert, die den endgültigen Zustand vorbereitet. Dieser weithin unbekannte Ort soll für eine gewisse Zeit offensiv nach außen treten . Die Elemente der Installation werden grundsätzlich aus modularen Fertigteilen erstellt wie sie in üblichen Baustelleneinrichtungen verwendet werden.

.impressum  |  © winkelmüller.architekten gmbh, berlin